Was sich so zuträgt

Alte Bekannte in der Aussichtswarte

an den Zwischenlagern. Besucher die sich still hinter die Holzwand stellen, können fast den Speiseplan der Familie Hausrotschwanz mitschreiben. 

Neubau im Park . . .

Da fängt doch tatsächlich ein Storchenpaar am Rand vom Park mit dem Bau eines Nestes an. Unbekümmert, ohne Baugenehmigung, ohne Rücksicht auf den Verkehr . . . einfach nur so. Wird wohl spannend bleiben, ob sie den Bau fertig stellen und im nächsten Frühjahr wieder kommen und hier auch brüten werden?

Froschzauber 2018

Viele Frösche und (k)ein Prinz beim AURING

Das grandiose Wetter lockte sehr viele Besucher zum AURING-Haus, wo bereits zum neunten Mal ein Fest zu Ehren von Frosch & Co. gefeiert wurde. Mit Spiel, Spaß und unterhaltsamen Infos wurden die heimischen Amphibien in den Mittelpunkt gerückt, haben sie doch jede Unterstützung nötig. Aufgrund zunehmenden Lebensraumverlustes sind besonders Donau-Kammmolch und Rotbauchunke stark gefährdet. Beim FROSCHzauber konnten Groß und Klein auch diese beiden einmal aus nächster Nähe betrachten. Strahlende Froschgesichter, kreative Kunstwerke, großer Andrang bei den Traktorfahrten, lange Schlangen an Grillstation und Kuchenbuffet sowie reges Treiben bei den von der Österreichischen Naturschutzjugend organisierten Spielstationen zeugen von einer gelungenen Veranstaltung.

Der Dank gilt allen Mitwirkenden und Unterstützern, die diesen Tag ehrenamtlich und mit unheimlich viel Engagement, Zeit und positiver Stimmung gestaltet haben. Danke auch dem Unternehmen Erdal-Frosch für zehn prall gefüllte Produkt-Taschen!

Im Garten zum Winterende

Einblick gewährleisten . . .

Freiwillige Helfer im Einsatz, Foto: R. Brandstetter
Freiwillige Helfer im Einsatz, Foto: R. Brandstetter

Einmal im Jahr schneiden wir den Baum- und Strauchaufwuchs im Zwischenlager eins zurück, damit wir den ganzen Sommer über ungetrübte Aussichten genießen können!

Diesmal mit dabei: die Naturschutzjugend (ÖNJ) und Asylwerber, die schon zum dritten Mal mitgeholfen haben!

Herzlichen Dank!

Winterwanderung 

Anlässlich des weltweiten Tags der Feuchtgebiete luden Verein AURING, Storchenhaus Marchegg und WWF am 3.2.18 zu einer Greifvogel-Exkursion in die March-Thaya-Auen ein. Gewandert wurde entlang von Bauernwiesen und Au-Wald  von Rabensburg nach Hohenau. Der Ornithologe Johannes Hohenegger wusste allerhand über die Vogelvielfalt zu berichten. Die beeindruckende Sichtungen von Seeadlern, Kaiseradlern, Rotmilanen sowie verschiedenen Singvögeln begeisterten alle Teilnehmer. 

Winter im Garten

Ein wenig Zeit, ein Fernglas und schon kann's los gehen.

Herbst im Wald, im Dorf, am Feld

Unsere Unterstützer