AURING - Natur erleben, beobachten, erforschen

Ökopädagogen auf Tour

Das Team der Ökopädagogen ist immer wieder bei verschiedenen Veranstaltungen präsent, um die Arbeit des Vereins vorzustellen. - so z.B. bei den Artenschutztagen im Tiergarten Schönbrunn und beim Campfire in Orth/Nationalpark Donau-Auen. 

Ausflüge im Herbst genießen . . .

Nur wer hinausgeht, erlebt die Jahreszeiten. Heuer ist die herbstliche Verfärbung im Wald besonders eindrucksvoll. (Fotos: Auring)

Vogelhäuschen bauen . . .

Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien haben voll Eifer genagelt, gebohrt und gehämmert. Die fertigen Häuschen wollen wir beim Adventmarkt der Pfarre zum Verkauf anbieten.

Abendsegler zählen

Einmal im Jahr sitzen viele Menschen und zählen zur selben Zeit, am selben Tag und am selben Ort, die Abendsegler, die sich in ihrer Umgebung auf die Jagd begeben. Wir waren wieder an den Zwischenlagern und sehr erstaunt über hunderte dieser faszinierenden Tiere.

Sie zu fotografieren ist uns leider nicht gelungen.

Sektfrühstück zum Sonnenaufgang

Auch heuer hatten die Bezirksblätter einen Sommer-Preis ausgeschrieben, bei dem einmalige Events in NÖ zu gewinnen waren. Dazu gehörte auch ein besonderer Morgen beim Verein AURING: Los ging es mit einem Sektfrühstück beim Sonnenaufgang; parallel dazu konnten interessante Vogel-Beobachtungen gemacht werden. Sogar ein Eisvogel schillerte im herrlichen Licht. Anschließend shuttelte ein Traktor die Preisträger zur Beringungsstation, wo das Ornithologen-Team ihre Arbeit vorstellte - das Highlight war ein Sprosser. Begleitet von einer AURING-Ökopädagogin startete die Gruppe anschließend zu einer Kanu-Tour.

Gerade neu entdeckt . . .

10. 8. 2017 

Zum ersten Mal überhaupt wurde am 7. August 2017 ein Wiedehopf in Hohenau-Ringelsdorf beringt. 

M. Schmid bei der Arbeit.  Foto: U. Nüsken
Foto: W. Jes



16. 7. 2017 Nachwuchs über dem Schwalbenhotel: die vier jungen Turmfalken werden gefüttert.



5. 7. 2017: Uferschwalben haben ein neues Domizil errichtet. Die Brut in der Dammgasse ist am Ausfliegen.

Wir haben Hunger, Foto: H. Jerrentrup
Dammgasse Hohenau, 2017, Foto: H. Jerrentrup




26. 5. 2017: Wer baut solche Nester? Sandwespe (Sceliphron) oder Schwarze Mörtelbiene (Megachile parietina) waren bisher als Antworten eingegangen. Oder es sollte das Nest der Mauerwespe Sceliphron spirifex sein? Jedenfalls hat derselbe Baumeister heuer einen Neubau hinzugefügt!

Im Vogelkiek, Foto: R. Brandstetter

Unsere Unterstützer